Malerbetrieb Seipp
Ölberg 15
35325 Mücke-Merlau

Telefon: 06400-8328
Telefax: 06400-1007

Mobil: 0160-96439724

Wärmedämmverbundsystem (WDVS)

Wärmedämmverbundsysteme und seine Vorteile

• Investition macht sich für Sie schnell bezahlt
• Sie sparen Heizkosten
• Das Raumklima wird verbessert
• Sie schonen die Umwelt
• Die Fassade wird geschützt und verschönert

Schema eines WDVS

1. Mauerwerk

2. Verkelbung

3. Dämmung

4. Armierungsmasse

5. Armierungsgewebe

6. Schlussbeschichtung (Putz)


Wärmeverlust minimieren

Wände und Dach verursachen die größten Wärmeverluste. In einem sogenannten Passivhaus können diese Wärmeverluste so stark minimiert werden, das nur noch an sehr frostigen Tagen geheizt werden muss. Im Vergleich zu einem durchschnittlichen Energieverbrauchenden Wohngebäude braucht ein Passivhaus nur ein Zehntel der Heizenergie. Wichtigste Voraussetzung dafür Ist eine gut gedämmte und luftdichte Gebäudehülle.

Dachboden- und Kellerdeckendämmung

Betondecken verfügen meist über nicht genügend Dämmung. Schnelle und Effektive Abhilfe leisten Dachbodendämmplatten (auch als Trockenboden einsetzbar) und Kellerdeckendämmung.

Fassadengestaltung

Sie haben die Wahl:

• Vielfältige und attraktive Gestaltungsmöglichkeiten
• Verputz oder Anstrichsysteme in individuellen Farben
• Oberputze von fein bis grobkörnig, in Kratz-, Reibe- oder Glattputz-Strucktur